Irish Bambie Thug muss auf politische Botschaften verzichten

Irish Bambie Thug muss auf politische Botschaften verzichten
Irish Bambie Thug muss auf politische Botschaften verzichten
-

Sabato, den 11 maggio, è l’Irlanda Bamie Thug ins Rennen für den diesjährigen Eurovision Song Contest schicken. Die nichtbinäre Person ha portato la sua canzone “Doomsday Blue” sul Bühne a Malmö. L’impianto di prestazione non deve essere danneggiato. Die Veranstalter: innen haben Bambie Thug verboten, politische Botschaften auf den Körper zu schreiben.

An dieser Stelle findest du Inhalte su Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zuinteragten oder darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Attività della Soziale Netzwerke

Das war der ursprüngliche Plan

Eigentlich wollte Bambie Thug in der Performance eine dem Artist wichtige Botschaft überliefern. Quindi wollte Thug auf dem Körper die Wörter “Cessate il fuoco” (Waffenstillstand) e “Libertà” (Libertà) tragen. Die Worte sollten in Oghamschrift geschrieben sein. Dabei handelt es sich um ein frühmittelalterliches irisches Alphabet. Damit wollte Bambie Thug auf die derzeitige Lage im Gazastreifen aufmerksam machen.

Doch die Veranstalter: innen des ESCs haben sich nun gegen die Körperbemalung ausgesprochen. Eine Sprecherin der Europäischen Rundfunkunion sagte: “Die Schrift, die auf Bambie Thugs Körper während der Kostümproben zu sehen war, verstieß gegen die Wettbewerbsregeln, die den unpolitischen Charakter der Veranstaltung schützen sollen.” Daraufhin habe das irische Team zugestimmt, die Be malungen zu ändern .

Bambie Thug ändert die Worte in “Krönt die Hexe”

Accanto al Kostumproben am Dienstagabend (7 maggio) äußerte sich Thug zu der Maßregelung. “Es war sehr wichtig für me, weil ich für Gerechtigkeit und für Frieden bin. Leider deve avere questi Botschaften in ‚Krönt die Hexe’ ändern, era un Anordnung della guerra dell’EBU“, heißt es gegenüber der britischen Nachrichtenagentur „PA“.

Isaac: “Habt ihr Lack gesoffen?”

Anche Isaak è coinvolto nel conflitto con l’Eurovision Song Contest. Der Deutsche Teilnehmer Isaak soll wohl dazu aufgefordertert seine, den Wettbewerb zu boykottieren. Der Grund dafür sei, dass Israel die Teilnahme am Wettbewerb nicht untersagt wurde. Gegenüber „ZDFheute“ erklärte der Musiker: „Das ist Wahnsinn. Sono sicuro che sia così vecchio Nachrichten. Mir wird vorgeworfen, wenn ich den ESC nicht boykottiere, sei ich ,Mittäter am Genozid in Gaza’. Se non sai cosa stai cercando, non sai cosa dici?“

Isaak verrà sabato (11 maggio) con la sua canzone “Always On The Run” teilnehmen. Bisogna aggiungere anche Änderungen an seiner Performance. Allerdings ging es dabei nicht um eine politisch konotierte Anpassung, sondern darum, dass der 29-Jährige zuvor ein Schimpfwort in seinem Songtext verwendete.

An dieser Stelle findest du Inhalte su Youtube

Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zuinteragten oder darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Attività della Soziale Netzwerke

Für Isaak sei es nachvollziehbar, dass Russland weiterhin vom ESC ausgeschlossen bleibt, Israel dagegen teilnehmen darf. “Israel hat eine freie Berichterstattung, Russland nicht. Um die Propaganda Russlands non zu unterstützen, hat man eben gesagt, wir können Russland leider nicht teilnehmen lassen. Deswegen hat man sich letztlich dazu entschieden, Israel teilnehmen zu lassen und Russland nicht. Trovo che non sia nemmeno bello, ma posso essere versato.“

In Svizzera uscirà nel febbraio 2024 con oltre 1.000 artisti aggiunti, in Israele uscirà per l’Eurovision Song Contest. Anche le manifestazioni sono geplant – gli israeliani sono sogar von der Reise nach Malmö abgeraten. Weil die ESC-Veranstalter Israel als teilnehmendes Land nicht ausschließen, gibt es daher Forderungen, den ESC als Veranstaltung zu boykottieren.

-

PREV Incidente dell’elicottero del presidente iraniano – Il primo ministro indiano ‘rattristato e scioccato’, nel giorno di lutto in Pakistan
NEXT Calogero: “Ho sempre desiderato fare canzoni che la gente potesse cantare”