Super League: il Winterthur perde contro l’FC Zurigo 1:3

-

Der FCZ hatte auf der Schützenwiese Grund zu jubeln.

Andy Mueller/freshfocus

Die Szene des Spiels

Winti startete besser in das Kantonsderby e ging durch Remo Arnold nach einer guten Viertelstunde in Führung. Poi, dopo aver giocato due volte all’interno dell’FCZ con vier Minuten, zuerst drückte Armstrong Oko-Flex die Kugel nach einer Ecke über die Linie.

Poi hatte l’FCZ-Verteidiger Nikola Katic seinen grossen Auftritt, nach einem Corner landete der Ball beim Kroaten und dieser beförderte das Leder akrobatisch per Fallrückzieher zum 2:1 in die Maschen. Die Stadtzürcher ziehen dank des 3:1-Auswärtssieg am Kantonsrivalen vorbei und sind zumindest vorerst wieder die Nummer 1 im Kanton.

Die Schlüsselfigur

FCZ-Goalie Yanick Brecher zog nicht seinen besten Nachmittag ein, beim ersten Gegentor versuchte er eine Ecke etwas gar locker zu klären und lud Winti-Mann Arnold so zum Führungstreffer ein.

Kurz nach der Pause hatte der Zürcher Captain gleich zweimal grosse Glück. Beim vermeintlichen Ausgleich durch Sidler machte er keine gute Figur. Das Tor wurde dann aber wegen einer Abseitsposition aberkannt. Se hai paura, la distanza tra Basil Stillhart e il lattenunterkante verrà spezzata.

La squadra migliore

Das Heimteam war über die seamte Spieldauer gesehen das bessere Team, hatte mehr Ballbesitz und spielte nach vorne. Nach der Pause hatte die Rahmen-Elf gleich mehrmals Pech. Quando viene preso in considerazione il Treffer di Sidler, abbiamo una posizione di fuorigioco aberkannt, dann traf Stillhart nur das Gebälk. In der 66. Minute wurde Sayfallah Ltaief dann noch von FCZ-Goalie Brecher im Strafraum gelegt, Schiri Fedayi San entschied sich aber gegen einen Penalty-Pfiff, der VAR unterstützte diese Entscheidung.

FCZ-Portiere Yanick Brecher überzeugte nicht vollig.

Andy Mueller/freshfocus

Das Tribunengezwitscher

La partita dell’FC Winterthur è una stagione stellare e offre un calcio offensivo attraente per il Gruppo Champions ed è un’occasione per l’Europa League. Il giorno successivo, l’allenatore Patrick Rahmen e il maestro YB erano pronti per iniziare la stagione. YB-Sportchef Steve von Bergen è disponibile al Samstag, nei suoi Contatti. Se non sai cosa farne, sarà blu e blu, ma non dovrai preoccuparti.

Morire Tore

16’| 1:0 | FCZ-Goalie Brecher konnte eine Ecke nur ungenügend chiarore, Arnoldo Verwertete per pallavolo.

21’| 1:1 | Oko-Flex schoss nach einem Eckball zum Ausgleich ein.

25’| 1:2 | Katic Verwertete einen Corner acrobatisch per Fallrückzieher.

25’| 1:3 | Tinder Dante traf aus 15 Metri in Tor.

Quindi ora è vuoto

All’FC Winterthur abbiamo una lunga durata e la distribuzione è per il Rahmen-Elf di Lugano. Für die Gäste geht es ebenfalls am Donnerstag weiter, sie empfangen im Letzigrund Servette Genf.

-

PREV LO STATO FISSA I PREZZI AGEVOLATI DEI SEMI E LE CONDIZIONI DI DISTRIBUZIONE
NEXT “Ancora un insulto e vedrete che…”, difende Chewé la moglie Roseline Layo