Protesta e cambia la situazione all’ESC di Malmö

-

Stand: 05/11/2024 16:50

L’Eurovision Song Contest 2024 è uno spettacolo di manifestazioni e manifestazioni che non si esauriscono con i ragazzi e le ragazze. Il candidato israeliano Eden Golan hat es dennoch ins Finale geschafft.

Aufgrund der Situation im Gaza-Streifen kommt es immer wieder zu Protesten gegen die ESC-Teilnahme Israels. Tutti gli eventi della Polizei si svolgevano alla fine del 9 maggio, con manifestazioni annuali di 10.000 e 12.000 uomini. Sie fanden sotto il motto “Schließt Israel von der Eurovision aus”. Teilnehmerin an den Protesten war unter anderem auch Klimaaktivistin Greta Thunberg. Auf Plakaten wurde unter anderem das Israelische Vorgehen im Gazastreifen als “Genozid” bezeichnet. Kritik gab es unterdessen aber auch an der Europäische Rundfunkunion (EBU), da Russland aufgrund des Angriffskriegs auf die Ukraine zwar vom Wettbewerb ausgeschlossen ist, Israel cerniera ungeachtet der Vorkommnisse nicht.

Israele al Platz im ESC-Finale

Keine unbeschwerte ESC-Zeit: Eden Golan cann ihr Hotel nur für Proben und Auftritte verlassen.

Vor die Hintergrund hat die Israeli Teilnehmerin Eden Golan ihren Auftritt im due metà finale con la canzone “Hurricane” è un gemeistert sovrano ed è anche in Platz im Finale gesichert. Anche wenn der Jubel für die Israelin überwog, waren also Pfiffe aus dem Publikum zu hören. Per il Tag Finale è prevista un’ulteriore dimostrazione. Golann può unterdessen aufgrund von Sicherheitsbedenken nur für Proben und Auftritte ihr Hotelzimmer verlassen. Questa canzone “Hurricane” deve essere mehrfach neu eingereicht werden, damit er textlich den Regularien der EBU entsprechen konnte.

Nur Ausdruck der Herkunft?

type="image/jpeg">
>

Eric Saade mit einem Palästinensertuch um sein Handgelenk beim ersten ESC-Halbfinale.

Non sono stati pubblicati più i verbali delle finali dell’Eurovision Song Contest, quindi è stato un auftritt schon für Gesprächsbedarf. Nachdem Eleni Foureira e È stato lanciato Chanel die Show, il primo del suo genere di Eric Saade (Drittplatzierter beim ESC 2011) trat als Show-Opener auf und erregte mit einem Tuch um sein Handgelenk die Gemüter. Er performte seinen titolo dannoso “Popolare.” Der Song geriet im Nachhinein den Hintergrund, ein Detail an seinem Handgelenk allerdings nicht. Saade trug eine Keffiyeh um sein Handgelenk – ein sogenanntes Palästinensertuch, mit dem er ein Zeichen im Hinblick auf den Krieg in Gaza setzen wollte. Ein Zeichen, das von den Veranstaltern der EBU nicht mit Wohlwollen aufgenommen wurde. Si prega di notare che l’anno per anni dell’EBU: Der ESC sei eine unpolitische Veranstaltung. Dichiarazioni politiche, come nel testo delle canzoni, come als Äußerungen, sono verboten. Eric Saade ha aggiunto un tag al tuo account Instagram su Auftritt. Für ihn sei das Tragen des Keffiyeh ein Ausdruck seiner Herkunft. Dass die EBU dies Tragen als un politisches Statement werten würde, sei für ihn rassistisch. Saade hat eine schwedische Mutter. Sein Vater è libanese con palästinensischer Herkunft.

Verbotene Wörter auf Haut von Bambie Thug

type="image/jpeg">Bambie Thug in Irlanda all'ESC-Bühne di Malmö. © EBU Foto: Alma Bengtsson
>

Bambie Thug darf keine politischen Statements auf der Haut tragen.

Auch Irelands Act Bambie Thug hatte ursprünglich vor, ein Zeichen zu setzen und auf die Situation im Gaza-Streifen hinzuweisen. Bambie hatte sich in den Proben zum ersten Halbfinale und für Pressefotos in der frühmittelalterlichen Ogham-Schrift die Wörter “Waffenstillstand” e “Freiheit” auf den Körper geschrieben. L’EBU verwies in dem Zusammenhang abermals auf die Wettbewerbsregeln und den unpolitischen Charakter der Sendung. Nach dem ersten Semi äußerte sich Thug gegenüber der britischen Nachrichtenagentur PA: “Es war sehr wichtig für mich, weil ich für Gerechtigkeit und für Frieden bin. Leider mustste ich diese Botschaften in ‘Krönt die Hexe’ ändern, was an Anordnung der EBU war. “

Alessandra conosce il portavoce norvegese ab

Am Finaltag meldete sich anche Alessandra, Fünftplatzierte für Norwegen beim ESC 2023, zu Wort. Eigentlich sei sie als Spokesperson für Norwegen eingeplant gewesen, um die norwegischen Jurypunkte zu verkünden. Obwohl sie dankbar für die Möglichkeit war, verkündete sie im Hinblick auf die Situation im Gaza-Streifen auf ihrem Instagram-Kanal, dass für sie das Motto des ESC: “United By Music”, in diesem Jahr nur eine leere Worthülse sei.

-

PREV niente Mikautadze, un altro marcatore da 22 milioni di euro nel mirino del Rennes!
NEXT Marie Portolano e suo marito Grégoire Ludig riuniti in Télématin, la coppia si manda frecciatine in diretta!