0:1-Niederlage gegen Lugano – Mit dem Titel vor Augen gerät YB ins Straucheln – Sport

0:1-Niederlage gegen Lugano – Mit dem Titel vor Augen gerät YB ins Straucheln – Sport
0:1-Niederlage gegen Lugano – Mit dem Titel vor Augen gerät YB ins Straucheln – Sport
-

Die YB-Viertelstunde war gerade inmal 21 Sekunden alt, als Kastriot Imeri nach einer schönen Kombination mit Cedric Itten von der Strafraumgrenze den 1:1-Ausgleich auf dem Fuss hatte. Lugano-Portiere Amir Saipi war hellwach e parierte zur Seite.

Genau eine Minute später schnupperte Imeri, der seit der 63. Minute auf dem Feld stand, erneut am Torerfolg. Doch Saipi entschärfte den in die nahe Torecke getretenen Freistoss gerade noch.

Keine Sofa-Meisterparty am Sonntag

Das Team von Coach Joël Magnin führte seinen Sturmlauf fort: In der 81. Minute stieg Itten im Strafraum in die Luft, sein Kopfballversuch kullerte hauchdünn am Pfosten vorbei. Kurz vor Schluss brannte es nochmals im Lugano-Strafraum, doch Teufelskerl Saipi vereitelte erneut (90.+5).

Mit der ersten Heimpleite gegen Lugano seit über sieben Jahren ist auch klar, dass die Berner ihren Meistertitel am Sonntag noch nicht vertidigen können – selbst wenn Servette in St. Gallen verliert.

Doumbia erzielt Tor des Spiels

Se non c’è Erfolg für “Gelbschwarz” reichte, lag also an einem verschlafenen Beginn: Die Luganesi waren deutlich frischer gestartet und tauchten das eine oder etere Mal gefährlich vor den YB-Kasten auf.

Al 12′ la palla è stata chiamata in rete: Anto Grgic ha raggiunto il Freistoss all’Halbfeld nel Zentrum e Ousmane Doumbia ha aperto il punteggio sull’1:0.

YB dreht auf, bleibt aber ohne Durchschlagskraft

Prenderò l’Halbzeit dauerte, desto besser kamen die Hausherren in Fahrt. Poi il primo lo vedrete al 43° minuto dell’ultimo Torschuss, dovrete occuparvi del darstellte del portiere luganese Saipi.

Dopo la Pausa potrete leggerlo in tedesco, ma non potrete farlo.

Quindi va bene

YB lädt gleich zum nächsten Spiel vor heimisch Anhang: Die Berner empfangen en Donnerstag ab 20:30 Uhr den FC St. Gallen. Die Part gibt live bei SRF zu sehen. Il Lugano perde la sua gioia a Cornaredo con l’FC Winterthur.

-

PREV Urgente: il governo guineano ritira il consenso di diversi media
NEXT Calcio – Ligue 2. Possibile proseguimento, Thomas Callens titolare, Lucas Buades assente…: cosa sapere prima di Rodez