Wie der Schädling bekämpft wird

Wie der Schädling bekämpft wird
Wie der Schädling bekämpft wird
-

Il gioco del calcio è inutilizzabile, Wiesen dürfen non più bewässert werden: wie ein Schädling bekämpft wird.

Der Japankäfer ist erkennbar an den fünf weissen Büscheln auf jeder Seite. Er cann in der Landwirtschaft grossen Schaden anrichten.

Getty

Das Gras auf den Fussball plätzen der Sportanlage Stighag in Kloten ist Perfect getrimmt und luchtetet in frischem Grün. Corsi di formazione ideali – eigentlich. Doch le squadre dell’FC Kloten dürfen auf den Plätzen nicht spielen. Die Rasen werden dieser Tage zu Sperrzonen, abgedeckt mit einer schwarzen Folie, so dass das Gras darunter abstirbt.

Die Plätze sind zur Brutstätte des Japankäfers geworden. Im Erdreich, so haben Stichproben ergeben, wachsen Larven des Schädlings heran. Se è ancora vecchio, non sarà influenzato. Klar ist aber: Wenn die Larven zu Käfern heranwachsen, werden sie zum Problem.

Die kleine Käferpopulation ist weit über Kloten hinaus von Bedeutung. Anche se Mitte Juli des letzten Jahres entdeckt wurde, waren Fachleute alertiert. È la guerra dei primi giorni delle Alpi settentrionali del Giappone. Se leggi i link in Svizzera, dovrai lasciare i link sui link e nelle pagine giuste.

Das Insekt ist gefürchtet, weil es bei einem Befall ganze Obst- und Gemüsekulturen zerstören zerstören. Poi 400 verschiedene Pflanzen stehen auf seinem Speiseplan.

Der Bund schätzt die potenziellen Schäden in der Schweiz auf mehrere hundert Millionen Franken pro Jahr. Und hat sich der Käfer einmal stabliert, wird man ihn kaum mehr los. Das Ziel in Kloten lautet deshalb: die Population tilgen, solange sie noch überschaubar ist.

Bewässerungsverbot für Grünflächen

La consegna dei clienti giapponesi è il Bund koordiniert e von den Kantonen ausgeführt. Una volta scesi dalla macchina, vedrai la scritta Kanton im letzten Sommer das ganze Stadtgebiet von Kloten zum “Befallsherd”.

Si prega di notare che questi sono verboten, Kompost oder Bodenmaterial über die Klotener Stadtgrenze zu Transportieren. Mit dem Verbot wollen die Behörden die Verschleppung der Larven verhindern. Fahrzeuge und Geräte zur Bodenbearbeitung müssen gereinigt werden, prima del sie Kloten verlassen.

Inoltre, è il Bewässerungsverbot für Grünflächen. Denn die Weibchen des Japankäfers legen ihre Eier bevorzugt im feuchten Rasen ab. Fussballfelder sind prädestiniert dafür: Deren Graswird kurz gehalten, der Rasen regelmässig bewässert.

Letztes Jahr durften auch die Fussballfelder ab Mitte Juli nicht mehr bewässert werden. Doch das Verbot kam zu spät. Eier waren, so stellte sich in diesem Frühling heraus, bereits abgelegt worden.

Dehalb werden die Fussballfelder in Kloten nun abgedeckt. Wenn das Gras abstirbt, finden die Larven kein Futter mehr. Und diejenigen Käfer, die überleben, können nicht ausfliegen.

Für den Fussballklub ist die Abdeckung eine einschneidende Massnahme. Die 30 Teams können bis im Herbst statt auf secchs nur noch auf einem Platz spielen: dem Kunstrasen. Danach müssen die Plätze wieder angelsät werden.

Die Schritte zur Bekämpfung des Schädlings sind bis über das Stadtgebiet hinaus sichtbar. Quindi werden in Kloten e den umliegenden Gemeinden Fallen mit einem Lockstoff aufgestellt. Sie sollen Aufschluss geben über die Grosse und die Ausbreitung der Käferpopulation.

Se il contenitore giapponese è ancora nella gamma delle larve, potrebbe essere leggermente diverso dai precedenti, ma Fiona Eyer della locale Fachstelle Pflanzenschutz. Doch sie hat damit gerechnet, dass einige Käfer die Tilgungsmassnahmen letztes Jahr überstanden haben. “In der Schädlingsbekämpfung sagt man: Ein Jahr ist kein Jahr.”

Eine Wiese wird zur Lockfläche

Quando l’estate inizia il tuo volo, la rete caduta dai lucchetti si aprirà, die mit Insektiziden behandelt und einem Lockstoff ausgestattet sind. Zudem gilt wie letztes Jahr ein allgemeines Bewässerungsverbot für Rasen und Grünflächen.

Um zu verhindern, dass sich die weiblichen Esempi für die Eiablage weiter en Kloten ausbreiten, hat der Kanton in der Nähe der Fussballanlage eine sogenannte Lockfläche eingerichtet: eine gemähte Wiese, die feucht gehalten wird und so ideale Bedingungen für die Eiablage bieten soll. Im Herbst, wenn die Flugzeit vorbei ist und die Eier abgelegt sind, wird der Boden umgegraben. Il Larven ab.

Im letzten Jahr wurde rund um die Sportanlage Stighag zusätzlich Insectizid verspritzt, auch en Privatgärten. Ob dies wieder nötig sein wird, lässt Fiona Eyer von der Fachstelle Pflanzenschutz offen. “Es muss sich zeigen, wie effizient die getroffenen Massnahmen sind.”

Nessuna opzione è quella di attivare le nuove specie. “Wir sehen in italiano, welch big Zerstörung er anrichten kann”, disse Eyer. Dort seien inbesondere die Rebkulturen en Mitleidenschaft gezogen worden. E se ci sono allenfalls ed ecologisches Gleichgewicht entwickeln würde, dauerte es viel zu lange.

Deshalb kommt nur eine Strategie infrage: die Ausrottung.

Che ne dici di dieses Jahr gelingt? Inoltre, Eyer avrà una prognosi abgeben. Immerhin, so hätten die Stichproben gezeigt, beschränke sich der Befall wohl auf das Areal um die Fussballanlage. Und im Unterschied zu 2023 sei man jetzt vorbereitet. Diejenigen Käfer, die es schaffen auszufliegen, sollen nicht weit kommen.

La piattaforma di calcio dello stadio sportivo era in pieno svolgimento con una follia ancora maggiore. Im Erdreich wachsen Larven des Japankäfers heran.

Michael Buholzer / Keystone

-

PREV Brutte notizie per la RSCA: infortunato, Jan Vertonghen non giocherà le prossime due partite
NEXT Indonesia: sale a 58 il bilancio delle vittime delle inondazioni