17-Jähriger stellt sich nach Angriff auf SPD-Politiker a Dresda

17-Jähriger stellt sich nach Angriff auf SPD-Politiker a Dresda
17-Jähriger stellt sich nach Angriff auf SPD-Politiker a Dresda
-

Stand: 05.05.2024 12:22 Ore

Nach dem schweren Angriff auf den SPD-Politiker Ecke a Dresda hat sich ein Jugendlicher der Polizei gestallt. La 17a giornata si svolgerà presso LKA-Angaben den Angriff am Freitagabend.

Dopo che Angriff auf den sächsischen SPD-Spitzenkandidat für die Europawahl, Matthias Ecke, hat sich ein Tatverdächtiger der Polizei gestellt. Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen zufolge handelt es sich um einen 17-Jährigen, der gestanden habe, den Politiker attackiert zu haben.

Der Jugendliche meldete sich demnach gegen 1 Uhr in der vergangenen Nacht auf einem Polizeirevier a Dresda. Er habe gegenüber der Polizei angegeben, dass er der Täter sei, den SPD-Politiker niedergeschlagen habe, so eine Sprecherin des LKA. Queste istruzioni verranno inviate in fondo al Ermittlungen überprüft. In der Vergangenheit sei der 17-Jährige noch nicht polizeilich en Erscheinung getreten. Der Jugendlich befinde sich nicht en Gewahrsam, da nicht davon auszugehen sei, dass er untertauche.

Matthias Ecke schwer verletzt

Ecke war am späten Freitagabend von vier Menschen angegriffen worden, als er in Dresden Wahlplakate für die SPD angebracht hatte. Se viene utilizzata la lingua del paese, i termini di 41 anni devono essere controllati e devono essere gestiti. Negli ultimi mesi gli Spitzenkandidaten non sono più disponibili.

Ma in fondo abbiamo sentito la stessa cosa, è la stessa cosa. Le politiche possono variare a seconda dell’età di 17 e 20 giorni. Ora l’SPD Sachsen ha incluso anche i Plakatier-Teams der Partei Einschüchterungsversuche, Plakatzerstörungen und Beleidigungen.

Faeser kündigt Sonderkonferenz anno

Der Vorfall hatte parteiübergreifend Entsetzen ausgelöst. Bundeskanzler Olaf Scholz concretamente, so etwas bedrohe die Demokratie “and deshalb ist achselzuckendes Hinnehmen niemals eine Option”. Auch Bundespresident Frank-Walter Steinmeier verurteilte den Angriff aufs Schärfste.

Il ministro federale Nancy Faeser ha invitato una conferenza dei ministri interni del Bund e dei Ländern per discutere di una buona causa democratica e politica. Anche il segretario generale della SPD Lars Klingbeil ha drängte im Interview mit tagesschau.de auf eine “unmissverständliche Antwort des Rechtsstaats”. “Da sind die Innenministerinnen und Innenminister jetzt auch mit in der Pflicht, sehr schnell deutlich zu machen, was getan werden kann, um Demokratinnen und Demokraten in Wahlkämpfen zu schützen”, dice Klingbeil.

Altri attacchi su Parteimiglieder

Die Vorfälle von Dresden reihen sich ein eine Folge von Angriffen auf Parteimitglieder im Vorfeld der Kommunal- und Europawahlen am 9. June.

Erst am Donnerstagabend waren der Grünen-Bundestagsabgeordnete Kai Gehring und sein Parteikollege Rolf Fliß nach eigenen Angaben nach einer Parteiveranstaltung in Essen attackiert worden. Am vergangenen Wochenende waren Mitglieder derünen en Chemnitz und Zwickau beim Anbringen von Wahlplakaten angegriffen parolen. Im new Nordhorn wurde am Samstagmorgen ein Landtagsabgeordneter der AfD nach Polizeiangaben an einem Infostand geschlagen.

-

PREV I canadesi ritengono che l’inflazione dei generi alimentari stia peggiorando
NEXT Un giovane muore in un incidente con l’ATV a Dolbeau-Mistassini